Olympia-Hattrick als Herkules-Aufgabe
Volleyballer wollen nach Rio

Berlin. 2008, 2012 - 2016? Der ersehnte Olympia-Hattrick wird für die deutschen Volleyball-Männer zur Herkules-Aufgabe. Verletzungspech hat der Mannschaft von Bundestrainer Vital Heynen vor dem Auftakt beim hochkarätigen Olympia-Qualifikationsturnier am Dienstag (18.00 Uhr/live Sport1) gegen Belgien zugesetzt. Die Zuversicht beim WM-Dritten, sich vor heimischem Publikum in Berlin auch ein Ticket für Rio de Janeiro 2016 zu sichern, ist dennoch groß.

"Wir müssen das beste Volleyball der Welt spielen, um uns zu qualifizieren", sagte Heynen. "Wir haben aber in den letzten vier Jahren gezeigt, dass wir jede Mannschaft in Europa schlagen können. An Glauben fehlt es uns nicht."

Die Voraussetzungen sind aber nicht die besten. Der neben Grozer zweite Diagonalangreifer von internationaler Klasse, Kapitän Jochen Schöps, fällt wegen einer Schultereckgelenksprengung aus. Auch Zuspieler Jan Zimmermann sagte nach einer Meniskusverletzung ab. Am Neujahrstag kam Hoffnungsträger Robert Kromm hinzu.
Weitere Beiträge zu den Themen: Volleyball (154)Olympische Spiele (237)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.