Skirennen
Paris siegt in Chamonix

Chamonix. Der geteilte 24. Platz bei der Abfahrt in Chamonix sorgte für ganz unterschiedliche Reaktionen bei den deutschen Skirennfahrern Andreas Sander und Thomas Dreßen. In seiner bislang stärksten Weltcup-Saison war das Resultat für Sander kein Grund zum Jubeln - für den 22 Jahre alten Dreßen dagegen schon. "Ich bin sehr zufrieden", sagte er am Samstag in Frankreich, nachdem er zum erst vierten Mal in seiner Karriere Weltcup-Punkte sammeln konnte. "Für mich war das das Maximum, da muss ich zufrieden sein. Und ich bin auch nur zwei Plätze hinter einem (Kjetil) Jansrud", betonte Dreßen. Wie Sander fehlten ihm 1,85 Sekunden auf Tagessieger Dominik Paris. Der Südtiroler war vollkommen zufrieden nach seinem ersten Saisonsieg. "Gewaltig. Das habe ich mir nicht gedacht, dass es so gut geht heute. Super", sagte er nach dem fünften Weltcup-Sieg seiner Karriere. Nach 3,2 Kilometern am Fuße des Mont Blanc hatte er sich einen Vorsprung von 0,35 Sekunden auf Steven Nyman (USA) erarbeitet.

Weitere Beiträge zu den Themen: Skirennen (4)Weltcup (8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.