Millionen für Mödlareuth

Gefell: Deutsch-Deutsches Museum | Das Deutsch-Deutsche Museum im oberfränkischen Mödlareuth soll für fast zehn Millionen Euro erweitert werden. Dieses Geld solle vor allem in größere Ausstellungsräume und eine stärkere Fokussierung auf den Außenbereich fließen, sagte der Hofer Landrat Oliver Bär am Freitag der Deutschen Presse-Agentur. Er ist gleichzeitig der Vorsitzende des Museums-Zweckverbandes.

Der Bund habe eine Förderzusage von rund 4,4 Millionen Euro gegeben, und der Freistaat signalisierte ebenfalls finanzielle Unterstützung in gleicher Höhe. Baubeginn werde frühestens 2018 sein. Bis dahin sollen das Konzept gemeinsam mit den Bürgern des Ortes erarbeitet und die Aufträge ausgeschrieben werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.