18 Rot-Kreuz-Mitglieder nehmen Hürde in Eschenbach mit Bravour
Sanitätsausbildung gemeistert

Ausbilder und Schüler: (vorne von links) Dr. Sabine Schultes, Andreas Walter, Laura Eichermüller, Nele Maurer, Justin Goß, Hannah Specht, Carina Held, Sabrina Höller und Angela Bernhard; zweite Reihe: Nadine Banasch (Mitte), Leah-Maria Larsen, Benedikt Specht, Fabian Neitz, Tobias Busch, Marcel Mlynek, Kevin Goß und Lehrgangsleiter Siegfried Luber; dritte Reihe: Jasmin Sieber, Johannes Rauch, Otto Wiesnet, Daniel Stopfer und Rudolf Morgenstern. Bild: rn

18 Mitglieder der Rot-Kreuz-Gemeinschaften Eschenbach, Kirchenthumbach, Thurndorf und Pressath und der Wasserwacht- Eschenbach und Pressath bestanden die Sanitätsausbildung. Bereitschaftsärztin Dr. Sabine Schultes und Lehrgangsleiter Siegfried Luber überreichten Urkunden und Äskulapabzeichen.

Neben der Ersten Hilfe gehört die Sanitätsausbildung zur Grundausbildung aller Aktiven im Roten Kreuz. Zur Ausbildung gehören mindestens 48 Unterrichtseinheiten. Danach sollen die Teilnehmer ihre sanitätsdienstliche Hilfeleistung ziel-, patienten-, praxis- und teamorientiert vorbereiten und übernehmen können. Zur abschließenden Erfolgskontrolle stellten sich Dr. Sabine Schultes, die Ausbilder Rudolf Morgenstern, Irmgard Luber und Marina Müller und zwei Mitglieder der Bereitschaftsjugend als "Patienten" zur Verfügung. Lehrgangsleiter Siegfried Luber bescheinigte alle großes Engagement.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.