Acht Reedereien ermöglichen Ja-Wort in internationalen Gewässern - Ehefähigkeitszeugnis ...
Heiraten auf hoher See

Auf hoher See den Bund der Ehe einzugehen, ist ein Traum vieler Paare. Doch es gibt nur zwei Länder, deren Gesetze das erlauben: Malta und Bermudas. "Auf Schiffen, die unter dieser Flagge fahren, darf der Kapitän rechtskräftig Trauungen durchführen", sagt Franz Neumeier, Journalist und Kreuzfahrtexperte.

Einen Sonderfall bilden die Bahamas: Der Karibikstaat habe der Reederei Royal Caribbean International, die unter seiner Flagge fährt, einen Sonderstatus erteilt. Auch auf deren Schiffen könne der Kapitän das Ehegelübde abnehmen.

Zwölf Seemeilen

Unmittelbar rechtskräftig seien nur Eheschließungen auf Schiffen mit maltesischer Flagge, da Malta zur EU gehört, erklärt Neumeier weiter. Unter dieser Flagge fahren Tui Cruises, Sea Cloud, Celebrity Cruises und Azamara. Ehen, die auf Schiffen der Reedereien Cunard Line, Princess Cruises, P & O Cruises (alle Bermuda) und Royal Caribbean International geschlossen wurden, müssten in Deutschland erst noch anerkannt werden.

Heiraten auf dem Schiff ist in internationalen Gewässern möglich - also mindestens zwölf Seemeilen von der Küste entfernt. Denn dort gelte das Ortsrecht des Staates, unter dem das Schiff fährt, erklärt Volker Weber, Vorsitzender des Fachverbandes der Standesbeamten von Berlin.

Wichtige Dokumente

Vor einer Seehochzeit sollten Paare unbedingt mit dem Standesamt sprechen, etwa um ein Ehefähigkeitszeugnis zu erhalten. Dieses Dokument brauche jeder Deutsche, der im Ausland heiraten will. Franz Neumeier rät ebenfalls zur genauen, langfristigen Planung. So sollten etwa die Hochzeits-Planer der Reedereien konsultiert werden. Seetage seien rar, außerdem habe der Kapitän nicht endlos viel Zeit, sagt Neumeier. Entsprechend frühzeitig müssen Paare sich um einen Termin kümmern. Ein Restrisiko bleibe dabei trotzdem: "Auf hoher See kann es immer passieren, dass der Kapitän unabkömmlich ist, da er auch sein Schiff steuern muss." Dann kann die Hochzeit kurzfristig platzen. (dpa/tmn)
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.