Adam S: Sportler im knappen Dress eines Kompakten
Für Sport und Spaß

Sportlicher Auto-Zwerg: Der Opel Adam S hat 150 PS unter der Haube. Die Preise beginnen bei 18 690 Euro. Bild: GM Company
Opel entdeckt immer mehr alte Tugenden. Die Marke mit dem Blitz setzt wieder auf Sport und Spaß und zeigt gleichzeitig ein Herz für Schnäppchenjäger. Denn das neue Oberhaupt in der Adam-Familie ist trotz höherer Leistung, kompletter Ausstattung und durchaus kräftiger Sportschminke im Preis günstiger als die bisherige Spitzenversion.

Denn derAdam S mit 150 PS fordert einen Euro-Hunderter weniger, als der Adam Rocks mit 115 PS. Der Adam S kostet 18 690 Euro und ist ein Sportwagen im knappen Dress eines Kompaktwagens. Der 1,4-l-Vierzylinder mit Abgasturbolader (Euro 6) geht bereits im Opel Mokka sehr verdienstvoll ans Werk. Drehfreudig, durchzugsstark bei niedrigen Touren und bis in hohe Temporegionen hinein recht kultiviert, gibt sich die moderne Maschine als Kraftpaket zu erkennen. In 8,5 Sekunden geht es von null auf Tempo 100, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 210 km/h. Der Normverbrauch wird mit 5,9 Liter angegeben, was einem CO2-Ausstoß von 139 g/km entspricht.

Der Fronttriebler mit Sechsganggetriebe ist kürzer übersetzt. So wirkt der Adam S noch muskulöser, kann mehr Durchzugskraft aufbieten und der Fahrer darf auf der kurvigen und hügeligen Landstraße länger in einem höheren Gang bleiben. Auf der Landstraße giert der Adam S nach Kurven, drückt sich bereitwillig in enge Kehren hinein, schnalzt sich im zweiten oder dritten Gang die Steigung hinauf und gewinnt mit dunkel klingendem Motorsound die Höhe. Da sorgen die breiten 18-Zoll-Leichtmetallräder für gute Griffigkeit. (mid)
Weitere Beiträge zu den Themen: Auto und Verkehr (447)Opel Adam (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.