Adventsmarkt auf Schloss Wildenreuth eröffnet am 6. Dezember
Weihnachten wie im Märchen

Ganz neu präsentiert Eva Freifrau von Podewils beim Wildenreuther Wintermärchen die Heilige Familie in der Weihnachtspyramide.

Weihnachten wie im Märchen. Am Samstag, 6. Dezember, öffnet auf Schloss Wildenreuth ein besonderer Weihnachtsmarkt. Über 60 Kunsthandwerker und Aussteller sorgen am zweiten und dritten Adventswochenende auf dem Schlosshof für eine ungewöhnliche Einstimmung aufs Fest und strahlende Augen bei den Besuchern.

Zum fünften Mal organisiert Eva Freifrau von Podewils den Markt. Stolz ist sie in diesem Jahr auf eine Neuerung: Die Heilige Familie findet in der großen Pyramide vor dem Schloss ihren Platz. "Die Nachfragen der Aussteller war so groß, dass wir noch weitere Holzhütten aufstellen", erklärt die Freifrau.

Für die Besucher ist das Wintermärchen am Samstag ab 12 Uhr geöffnet. Offizielle beginnt der Markt dann um 15.30 Uhr. Wie von Podewils mitteilte, haben bereits Neustadts Landrat Andreas Meier, Landtagsabgeordneter Tobias Reiß und Bezirksrat Toni Dutz sowie die Bürgermeister aus Erbendorf und Krummennaab zugesagt. Erstmals gibt es zur Eröffnung Gesang vom Schlossbalkon.

Lebendiger Märchenwald

Für beide Wochenenden haben Musikgruppen zugesagt. Am Eröffnungstag spielt der evangelische Posaunenchor Wildenreuth, am Sonntag die "Roggensteiner Musikkids" und die Jagdhornbläser aus Tirschenreuth. Fürs leibliche Wohl ist im beheizten Kälberstall gesorgt. Eine besondere Attraktion sind die Führungen durch den lebendigen Märchenwald täglich ab 17 Uhr halbstündig. "Lassen Sie sich überraschen, in unserem Wintermärchen werden Sie staunen", verspricht Eva Freifrau von Podewils. Geöffnet ist der Markt jeweils von 12 bis 20 Uhr. Der Eintritt beträgt für Kinder ab sechs Jahren einen Euro, ab 16 Jahren vier Euro.

Übersicht über Weihnachtsmärkte in der Region
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.