Ärger mit der Telekom: Pizza-Lieferservice telefonisch nicht erreichbar
Keine Pizza unter dieser Nummer

Die Telefonleitung bräuchte nur noch angeschlossen werden, aber es passiert nichts. Andreas Wolf hat sein Lachen trotzdem noch nicht verloren. Bild: bkr

Ein Kabel, ein Telefon und den Anschluss rechtzeitig bestellt: Für Andreas Wolf und seine Pizza-Hotline schien alles geregelt. Jetzt hat er einen Lieferservice, bei dem niemand anrufen kann.

Immenreuth. (bkr) Ab heute sollte das Telefon bei Andreas Wolf möglichst nicht mehr stillstehen. An diesen Freitag eröffnet er seinen Pizzalieferservice "2984", den er in den vergangenen Wochen im Bahnhofgebäude eingerichtet hat. Das Anwesen hatte der Immenreuther Ende vergangenen Jahres ersteigert.

Zwei Termine geplatzt

Wolf machte eine Erfahrung, die dem einen oder anderen bekannt vorkommen könnte. Am 25. Januar hatte er wegen eines Anschlusses Kontakt zur Deutschen Telekom AG aufgenommen. Es schien alles normal zu laufen. Doch dann platzten zunächst zwei Termine vor Ort. Einer mit der Telekom und der andere mit Powerkom. Am 18. April erhielt er schließlich doch die Auftragsbestätigung.

Erst bestätigt, dann storniert

Das war für Wolf das Startsignal die Werbetrommel für seinen Pizzalieferservice zu rühren. Er schaltete Anzeigen und ließ die Speisekarten drucken - alles mit der zugesagten Telefonnummer. Doch am 27. April lag eine Stornierung wegen Falschbuchung in der Post - und eine neue Auftragsbestätigung, beides datiert auf den 23. April. Der Telekommunikationskonzern hatte festgestellt, dass die notwendige Leitung gar nicht zur Verfügung steht. Sie sei an einen anderen vermietet worden und müsse zuerst zurückgemietet werden, zitiert Wolf aus dem Schreiben.

Für Montag, 4. Mai, war ein weiterer Termin mit dem Techniker der Telekom vor Ort vereinbart, wieder wartete Wolf umsonst, der Techniker kam nicht - ohne Entschuldigung. Nach mehreren Telefonaten und Tagen der "Herumdoktorei", um doch noch zur Eröffnung den gewünschten Anschluss zu erhalten, kam die ernüchternde Mitteilung von der Telekom: "Da kann man nichts mehr machen."

Handy als Notlösung

Irgendwie hatte Wolf aber damit bereits gerechnet und vorgesorgt: Der Immenreuther hat sich ein Handy besorgt. Sein Lieferservice ist so unter der Nummer 0170/505 6130 erreichbar.
Mittlerweile hat sich die Telekom entschuldigt und den Fehler eingestanden, weshalb beim Immenreuther der Ärger etwas verraucht ist. Das Unternehmen sicherte auch verbindlich zu, den beantragten Anschluss ab Dienstag herzustellen. "Am Abend klingelt das Telefon", so das Versprechen des rosaroten Telefonanbieters, der zudem Schadenersatz anbot.
Über das ganze Wochenende allerdings wird es bei der bereits veröffentlichten Rufnummer nur heißen: "Kein Anschluss unter dieser Nummer."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.