Am 22. und 29. November Theaterabende im Landgasthof Imhof
Falken spielen vier Einakter

Speichersdorf. Mit vier Einaktern stehen "Die Falken" an zwei Samstagen auf der Bühne. Seit 40 Jahren spielen "Die Falken" bereits Theater. Im Saal des Landgasthofes Imhof hebt sich in diesem Jahr am 22. und 29 November jeweils um 19.30 Uhr der Vorhang für vier Theatergruppen.

Die Acht- bis Zwölfjährigen zeigen das Stück "Nikolaus, was tropft denn da?". Die jüngsten Akteure stehen bei diesem Weihnachtsmärchen auf der Bühne. Esmeraj und Merve Göktas, Emelie Zetlmeisl, Anna und Laura Rieß, Anne Fiebig sowie Anna Haßfurter schlüpfen in die Rolle von Kindern, die mit Hintergedanken das Nikolausgeschenk in ihrem Sinne vorbereiten.

Für eine Überraschung sorgen dieses Mal die 14- bis 16-jährigen Felix Zeitler, Florian und Lukas Giestl, Sandra Gillich, Kathrin Weidmann und Jessi Schumacher. Sie trauen sich an ein Theaterstück, das sich bislang keiner aufzuführen traute. Viele Jahre haben sie es immer wieder in Erwägung gezogen, aber aufgrund der schwierigen Rollen und der heiklen Thematik einer Hochzeitsnacht immer wieder aufs nächste Jahr verschoben. Dieses Mal haben sie sich durchgerungen. Das Publikum darf sich überraschen lassen, was die jungen Akteure daraus machen.

Eine weitere Jugendgruppe mit Hanna Zeitler, Florian Giestl, Marie Abert, Carina Brandl, Manfred Gillich versucht sich an dem Lustspiel "Fußball-Fieber". Nicht nur die Schauspieler können sich dabei über die Unwissenheit mancher Frauen über das Fußballgenre amüsieren. "Eventuelle Ähnlichkeiten sind dabei durchaus beabsichtigt", kommentiert spitzbübisch Florian Giestl mit einem Seitenblick auf heimische Clubs.

Mit von der Partie ist auch wieder die Erwachsenentruppe mit Harald Weidmann, der auch Regie führt, Julia Hess, Manfred Gillich, Claudia Fischer und Steffi Aleksa. In ihrem Bauernschwank sorgt "A recht vitaler Pflegefall" für Furore.

Beginn an beiden Abenden ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.