Anbau für Kindertagesstätte St. Josef wird offiziell eingeweiht - Tag der offenen Tür am ...
Geborgenheit und Bewegung

Von den Kleinsten bis zu den Schulkindern - in Unterköblitz werden sie alle bestens betreut. Einen großen Beitrag hierzu leistet unter anderem auch die Kindertagesstätte St. Josef. Am Samstag wird der neue Anbau Projekt offiziell eingeweiht und kann bei einem Tag der offenen Tür von 14 bis 16.30 Uhr auch gleich besichtigt werden.

Insgesamt 47 Kindergartenkinder, 18 in der Krippe und weitere 46 Schulkinder sind es aktuell, die in Unterköblitz versorgt werden - dafür engagieren sich täglich insgesamt 15 Mitarbeiter pädagogisches Personal, eine Bürokraft, eine Reinigungskraft und der Hausmeister.

Immer den aktuellen Bedürfnissen angepasst

Das nun greifende, umfassende Betreuungskonzept ist der Endpunkt einer Entwicklung, die bereits im Jahr 1969 mit dem Kindergartenbau ihren Anfang nahm. 1995 wurden verlängerte und Ganztags-Gruppe eingeführt und im Jahr 2005 der Waschraum umgebaut.

Seit dem Jahr 2004 gibt es zudem die Schulkinderbetreuung. Hielten sich hier anfangs die Zahlen der im Kindergarten mit betreuten Kids noch in "handelbaren" Grenzen, entwickelte sich dieses Angebot dermaßen positiv, dass mittlerweile seit drei Jahren bereits ein eigenes Stockwerk in der Schule dafür zur Verfügung steht.

Der Krippen-Bereich des Kindergartens hat nun im vergangenen September seinen Betrieb aufgenommen. 15 Kinder sind am Vormittag da, drei bleiben ganztags. Insgesamt sechs Kinder verbringen den Nachmittag hier. Und um für das offene, auf viel Bewegung ausgelegte Konzept auch genügend Platz zu schaffen, starteten im Frühjahr 2014 bereits die Arbeiten für einen Anbau am bestehenden Kindergarten-Gebäude.

Unter Federführung von Architekt Rudolf Meißner entstand dann bis Ende November der Bau - 149 Quadratmeter stehen den Krippenkindern nun zur Verfügung. 186 152 Euro schlugen hierfür zu Buche, insgesamt beliefen sich die Baukosten auf 227 105 Euro.

Gruppenraum, Intensivraum sowie Wasch- und Schlafraum schaffen nun ein harmonisches Umfeld für die kleinen Krippen-Kinder.

Augenmerk liegt auf Bewegung

Auch im neu gebauten Bereich achtet man bei der Kindertagesstätte St. Josef - ebenso wie sonst in der gesamten Einrichtung - ganz besonders auf den Faktor Bewegung: Tische gibt es beispielsweise fast nur im Kreativbereich.

Für noch mehr Bewegung sorgt unter anderem die innen installierte und daher ganzjährig bei jedem Wetter nutzbare Rutsche.

Nach der endgültigen Abnahme im Februar kann sich der Anbau mit der Krippe am Samstag mit offizieller Einweihung und dem Tag der offenen Tür von 14 bis 16.30 Uhr der breiten Öffentlichkeit präsentieren.

Auf die kleinen und großen Gäste wartet neben Kaffee und Kuchen auch jede Menge Action: eine Bewegungsbaustelle, Basteln im Kreativbereich sowie Kinderschminken im Schulkinder-Bereich in der Schule nebenan.
Weitere Beiträge zu den Themen: Unterköblitz (2)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.