Auch "Stroke Unit" liegt vorne
Briefe an die Redaktion

Zum Bericht "Die Unfallchirurgie liegt vorne" in der Ausgabe vom 20. Januar:

Aus eigener Erfahrung weiß ich, die Unfallchirurgie ist super. Ich bin heute aber der Meinung, dass die Stroke Unit ebenfalls ganz vorne liegt. Nur: Die Schlaganfallpatienten, die sehr oft an Hirnschäden, Lähmungen, Sprach- und Sehstörungen leiden, können keine Beurteilungsbögen ausfüllen. So bleibt vieles im Dunklen verborgen.

Ein Beispiel zur Stroke Unit: Vor einigen Tagen wurde mein Mann wegen Hirnblutung von der Notaufnahme auf diese Station verlegt. Ich bin überwältigt und beeindruckt, mit welcher Fürsorge, Geduld und fachlicher Kompetenz die Ärzten, Schwestern, Pfleger und Therapeuten den schwerstkranken Schlaganfallpatienten physisch und auch psychisch beiseite stehen. Hier fühlen sich Kranke und auch Angehörige bestens aufgehoben!

Selbst während man zur Besuchszeit bei einem Cappuccino in der Cafeteria einfach mal abschaltet, weiß man: Auf das Stationsteam ist Verlass. Wenn Nachtruhe angesagt ist, kann man beruhigt nach Hause gehen. In der Gewissheit, auch nachts werden unsere Patienten vorbildlich versorgt und überwacht.

Angehörige von Schlaganfallpatienten auf dieser Station werden mir Recht geben: Auch die Stroke Unit liegt vorne!

Monika DietzWeiden

___

Leserbriefe müssen nicht die Meinung der Redaktion wiedergeben. Die Redaktion behält sich vor, Leserbriefe sinnwahrend zu kürzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.