Audi schiebt den S8 plus zu Preisen ab 145 000 Euro auf die Straße
Kraft im Überfluss

Bei durchgetretenem Gaspedal wird der Audi S8 Plus zum Katapult: In unter vier Sekunden beschleunigt der mehr 5,15 Meter lange Zweitonner aus dem Stand auf Tempo 100. Bild: Audi
Audi krönt seine A8-Baureihe Ende November mit einem extrem sportlichen Topmodell. Der S8 plus katapultiert sich mit einer Leistung von 605 PS und 305 km/h Topspeed an die Spitze des Segments der luxuriösen Business-Limousinen. Lediglich der Porsche Panamera Turbo S ist mit 310 km/h noch einen Tick schneller.

Für das Leistungsplus von 85 PS haben die Ingenieure der Quattro GmbH den Vierliter-V8 TFSI des auch nicht eben schwächlichen S8 weiterentwickelt. Die Motorsteuerung wurde modifiziert, Drehzahl und Ladedruck angehoben. Hinzu kommen veränderte Auslassventile und überarbeitete Abgasturbolader. Der Biturbo-Benziner mit Zylinderabschaltung im Teillastbetrieb stellt im S8 plus ein Drehmoment von 700 Newtonmeter bereit, das im Overboost - wenn das Gaspedal um mehr als 70 Prozent durchgetreten wird - kurzfristig bis auf 750 Newtonmeter angehoben wird.

Schneller Über-Audi

In nur 3,8 Sekunden spurtet der 5,15 Meter lange und zwei Tonnen schwere Über-Audi auf 100 km/h. Statt 250 km/h wie im S8 erreicht der S8 plus dank des in Deutschland serienmäßigen Dynamikpaketes mit einer Höchstgeschwindigkeit von - abgeregelten - 305 km/h Fahrleistungen wie ein Sportwagen.

Souverän bringt der Achtzylinder die überbordende Kraft über alle vier Räder auf die Straße. Die in den unteren Gängen sportlich eng gestufte Achtstufen-Tiptronic passt perfekt dazu. Der durchschnittliche Verbrauch ist mit 10 Liter Super Plus je 100 Kilometer angegeben (231 g CO2/km), nach einer ersten zügigen Autobahnausfahrt verzeichnete die Bordanzeige noch akzeptable 13,6 Liter. Gut dosieren lässt sich die aus dem Rennsport inspirierte Keramikbremse, die im Notfall kräftig zupackt. Einen herrlich wummernden Sound steuert die vierflutige Sportabgasanlage bei, ohne indes zu übertreiben. Bei all der Power ist der S8 plus auch eine wunderbar dezente, absolut langstreckentaugliche Reise-Limousine.

Hinter dickem Dämmglas abgeschirmt von der Außenwelt, umschmeichelt von weichem Alcantara in Dachhimmel, Heckablage und den Türverkleidungen sitzt es sich auf den bequemen Ledersportsitzen wie in Abrahams Schoß. Die Materialien im gediegen-luxuriösen Innenraum sind tadellos verarbeitet. Die schwarze Volllederausstattung mit Kontrastnähten in Arrasrot ist serienmäßig. Exklusiv für den S8 plus ist in die obere Dekorleiste des Cockpits ein roter Kontrastfaden eingewebt.

Keramikbremsen inkluisve

Mit einem Grundpreis von 145 200 Euro ist der S8 plus zwar um 28 300 Euro teurer als der S8, er bietet aber auch jede Menge an mehr Ausstattung. So ist das Dynamikpaket mit Keramikbremse für 8500 Euro ebenso inklusive wie die Matrix-LED-Scheinwerfer für 960 Euro. Auch das große Assistenz-Paket mit Spurhalte- und Spurwechselassistent, Automatischer Distanzregelung und Einparkhilfe ist bereits an Bord. (mid)
Weitere Beiträge zu den Themen: Audi (53)Auto und Verkehr (447)Audi S8 (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.