Aufgewärmt und ausgeruht zum Sport

Spielst du auch Fußball in einem Verein? Oder machst du eine andere Sportart? Vielen Leuten macht Sport total viel Spaß. Leider kann man sich dabei manchmal auch verletzen. Damit dir das in Zukunft möglichst nicht passiert, solltest du ein paar Dinge beachten. Der Physiotherapeut Stuart weiß, wie man sich am besten schützt. Er sagt: "Du solltest dich vernünftig warm machen vor dem Training. Also nicht direkt auf das Tor schießen, sondern vorher die Muskeln aufwärmen." Laufe einfach ein paar Runden und dehne dich. "Außerdem solltest du ausgeruht zum Training kommen", rät Stuart. "Wenn du krank bist, wenig geschlafen hast oder irgendwo Schmerzen hast, bleib' lieber zu Hause." (dpa) Archivbild: Huber
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.