Aufsteigen für Einsteiger

Radfahren verlernt man nicht, lautet ein Sprichwort. Das ist beim Motorrad offenbar anders. Denn Jahr für Jahr ist die Zahl der Biker-Unfälle zum Start der Saison besonders hoch, hat kürzlich das Statistische Bundesamt errechnet.

Insbesondere wer längere Zeit nicht mehr auf seiner Maschine gesessen hat oder sich nach Jahren des Führerschein-Besitzes wieder ein Zweirad zugelegt hat, sollte daher ein Fahrsicherheits-Training in Betracht ziehen. Das bieten zum Beispiel der ADAC und BMW Motorrad mit dem Wiederaufsteiger-Training an. In kompakten 5-Stunden-Trainings bringen dabei geschulte Instruktoren sowohl das theoretische Wissen der Schützlinge, als auch deren praktische fahrerische Fähigkeiten auf ein sicheres Niveau. Die Schwerpunkte des Trainings in kleinen Gruppen von maximal zehn Teilnehmern und mit verschiedensten Fahrsituationen liegt auf Sicherheit und Fahrgefühl. Es reicht von Basisübungen über Informationen zum richtigen Fahrzeug-Handling bis hin zu Schräglagen-Übungen.

BMW Motorrad stellt den Teilnehmern der Wiederaufsteiger-Trainings aktuelle Motorräder und Maxi-Scooter zur Verfügung. Serienmäßig mit ABS und in den meisten Fällen auch mit einer Traktionskontrolle ausgestattet, lernen die Wiederaufsteiger damit gleichzeitig auch den neuesten Stand aktueller Motorrad-Sicherheitstechnik kennen. Zusätzlich können sich die "Fahrschüler" ein vollwertige Fahrerausstattung leihen.

16 Termine in Anlagen des ADAC bieten die beiden Partner an. Austragungsorte sind Augsburg, Berlin-Linthe, Grevenbroich, Haltern, Hannover, Hockenheimring, Ingolstadt, Kempten, Landshut, Leipzig-Halle, Olpe, Paderborn, Petershagen, Regensburg , Recklinghausen und Schlüsselfeld. Der Preis für die Auffrischungs-Kur beträgt an Wochentagen 99 Euro für ADAC-Mitglieder und 109 Euro für Nicht-Mitglieder.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.