Ausbildungsmesse in der Mehrzweckhalle in Pressath am Samstag, 28. Februar
Kontaktbörse für Firmen und Azubis

Pressath. (rgr) "Die Premiere in Grafenwöhr war ein toller Erfolg!" Dieses Resümee zogen 2014 die SPD-Ortsvereine Pressath, Eschenbach, Grafenwöhr und Kirchenthumbach als Veranstalter der ersten Ausbildungsmesse im Vierstädtedreieck. Nach Rücksprache mit den teilnehmenden Firmen wird die Messe heuer fortgeführt - und zwar am Samstag, 28. Februar, von 9 bis 14 Uhr in der Mehrzweckhalle Pressath. Damit soll die Zusammenarbeit im Vierstädtedreieck verdeutlicht werden.

Im Verlauf der Messe 2014 informierten sich über 400 Besucher an den Info- und Messeständen über Ausbildung, Praktika, duale Studiengänge und vieles mehr. Die Messenachlese zeigte, dass die jugendlichen Besucher vor allem aus dem Vierstädtedreieck, aber auch aus Weiden, Kemnath und dem Amberg-Sulzbacher-Raum kamen.

Den Erfolg der Premiere-Messe zeigen folgende Daten: Es wurden an der Messe und in den Tagen danach über 20 Ausbildungsverträge abgeschlossen. Außerdem wurden über 40 Praktikastellen vergeben. Der Kreis der teilnehmenden Firmen reichte im vergangenen Jahr vom Vierstädtedreieck bis nach Weiden. Heuer werden nun Teilnehmer aus dem Landkreis Tirschenreuth und aus dem Regensburger Raum dabei sein. Die Jugendlichen können sich auch bei den Ständen einer Fremdsprachenschule sowie einer Schwesternschule für medizinische Ausbildungsrichtungen informieren.

Die Ausbildungsmesse soll deutlich machen, was in unserer Region möglich ist und welche Chancen sie den Jugendlichen bietet. Diese Chancen werden auch den Firmen beziehungsweise den Arbeitgebern ermöglicht, indem sie geeignete Auszubildende finden können.

Die Ansprechpartner der SPD-Ortsvereine im Vierstädtedreieck sind: Bernhard Stangl, (0176) 10080601, Fritz Betzl, (09645) 1434, und Thomas Weiß, (09641) 91432.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.