Bayerische Qualität in Pilsen
Bayerische Qualität in Pilsen

Eröffnungstestlauf. Bild: vav
Pilsen/Plzen. (jrh) "Wir sind seit Jahren gute Partner, das war ein emotionsloser Wechsel", beschreibt Martin Zrzavecký (41) den Stabwechsel im Rathaus. Der neue Primátor, wie der Oberbürgermeister in Tschechien heißt, ist jetzt Vorgesetzter seines ehemaligen Chefs Martin Baxa, der zurück ins Bürgermeisterglied rückt. Zrzaveckýs sozialdemokratische CSSD lag mit 16,5 Prozent nahezu gleichauf mit der Protestpartei Ano des Milliardärs Andrej Babis (17,9) und der ODS (17,6). Jetzt regiert eine Viererkoalition aus CSSD, ODS, KDU-CSL und Bürgerpatrioten die viertgrößte Stadt der Republik.

Zrzavecký war zuletzt Wirtschaftsreferent. "Ich hatte das große Glück, mit guten Leuten zusammenarbeiten zu dürfen: Wirtschaftsreferatsleiterin Hana Kuglerová, aber auch andere kompetente Mitarbeiter waren ein absoluter Glücksfall." In der letzten Periode habe man versucht, wichtige EU-Projekte abzuschließen: "Große Infrastrukturvorhaben wie die erste Etappe der westlichen Umgehung der Stadt - eine zweite liegt noch vor uns." Man begann mit der Sanierung des Klärsystems, "so dass Pilsen das beste Wasser der ganzen Republik hat". Erfolgreiches Beispiel für ein PPP-Projekt sei der Neubau der Zentrale für den Öffentlichen Personennahverkehr. "Und unsere Fußballmannschaft Viktoria war auch deshalb so erfolgreich, weil sie ein neues Stadion bekommen hat", freut sich Sportfan Martin Zrzavecký.

"Dem privaten Sektor geht es gut. Die Arbeitslosigkeit ist mit 6,1 Prozent die zweitniedrigste nach Prag." Damit diese Entwicklung fortgesetzt werden könne, brauche es junge Leute, die sich in technischen Bereichen weiterqualifizieren. Einen Konkurrenzkampf zwischen deutschen und tschechischen Firmen um die besten Fachkräfte befürchtet er nicht. "Wenn wir uns das Gewerbegebiet Borské Pole anschauen, sind die meisten Firmen aus Deutschland, wie ZF-Engeneering mit 200 Ingenieuren." Chinesen hätten versucht, deutsche Firmen bei Stribro zur Verlagerung nach China zu bewegen: "Die sagten: ,Nein, die Qualität ist hier bayerisch, wir bleiben'."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.