Bayernrundfahrt: Erbendorf und Pressath liegen auf der Strecke
Bergwertung am Abspann

Erbendorf. Den größten Teil der ersten Etappe haben die Teilnehmer der Bayernrundfahrt bereits hinter sich, wenn sie am Mittwoch, 13. Mai, Erbendorf passieren. Die erste Etappe führt die Radprofis über 222 Kilometer von Regensburg nach Waldsassen. Dabei geht es nicht wenige Kilometer durch den Westen der Landkreise Neustadt und Tirschenreuth. Vor allem in Pressath (Kilometer 130,3) und Erbendorf (Kilometer 143,6) lohnt sich der Besuch an der Strecke.

Bevor die Fahrer von Pressath kommend Erbendorf erreichen, sorgt die Vorhut für Stimmung an der Strecke. Die Werbekolonne, die den Fahrern etwa eine Stunde voraus ist, setzt die Sponsoren der Veranstaltung ins rechte Licht. Verteilt werden kleine Geschenke und Utensilien, mit denen man entsprechend anfeuern kann. Die Zuschauer werden fortlaufend über den Rennverlauf informiert. Das ist umso interessanter, da bei Spezialwertungen fleißig Punkte gesammelt werden können.

So steht in Pressath auf der Bahnhofstraße eine Sprintwertung auf dem Programm. Wenig später sind die Bergspezialisten gefragt. Am Hessenreuther Berg geht es für sie um Punkte in der Bergwertung.

Rund um die Radsportveranstaltung ist für reichlich Unterhaltung gesorgt. Stadt, Vereine und die Bankfilialen bereiten zum Beispiel in Pressath ein Unterhaltungs- und Verpflegungsprogramm vor. Dabei können sie auf die Erfahrungen von 2010 zurückgreifen, da es damals an dieser Stelle ebenso eine Sprintwertung gab. Über 1000 Besucher feuerten damals die Sportler an. Ab 12 Uhr startet der Festbetrieb in Pressath, am Abspann-Gipfel legen die Erbendorfer gegen 13 Uhr los. Auch dort wird es Erfrischungen und Unterhaltung geben, Schulkinder sorgen dafür, dass die Sportler beim Bergsprint richtig angefeuert werden.

Eine weitere schöne Gelegenheit, die Radfahrer in der Region zu verfolgen, ist der Anstieg von Erbendorf nach Pfaben. Von dort geht es weiter über Friedenfels zum Zielort Waldsassen. Die zweite Etappe führt am Donnerstag, 14. Mai, über Neusorg, Ebnath, Brand, Mehlmeisel und Fichtelberg (hier steht eine weitere Bergwertung auf dem Programm) weiter nach Bischofsgrün und endet schließlich in Selb.

Die Entscheidung über den Gesamtsieg der Bayernrundfahrt fällt am Sonntag, 17. Mai, schließlich in Nürnberg, auf dem Kurs des Traditionsrennens "rund um die Nürnberger Altstadt. Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.bayern-rundfahrt.com.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.