Bei der Volkshochschule Weidenberg kann man das Küchlbacken erlernen
Konfessionsübergreifender Genuss

Weidenberg. (op) In diesen Tagen vor Weihnachten denken die wenigsten an den kommenden Fasching, der 2016 schon am 9. Februar endet. Die Zeit also, die zum Backen der beliebten Küchla oder Kücheln bleibt ist deshalb kurz.

Die Leiterin der Volkshochschule, Helga Ordnung, hat dem vorgebeugt und in den letzten Wochen gleich drei Tageskurse zur Herstellung des beliebten Schmalzgebäckes angeboten. Auch in der Adventszeit kann der Genuss des Kultgebäcks den Menschen fröhlich stimmen. Ordnung wies die rund drei Dutzend Teilnehmerinnen fachkundig in die hohe Kunst des Teigknetens und Backens im heißen Butterschmalz ein.

Für den Kurs sind einige Vorbereitungen notwendig, die Helga Ordnung aber schon am Vorabend erledigt. So bereitet sie den Teig vor, der dann über Nacht "gehen" muss. Beim Kursus selbst lernen die Teilnehmerinnen dann, wie der Teig ausgestochen und "gerollert" wird. Anhand von fünf Pfund Mehl wird demonstriert, wie die Zutaten vermengt werden. Dabei wurde auch der Frage nachgegangen, welche Form die so genannten "katholischen" und welche die "evangelischen" Küchla denn eigentlich haben. Doch trotz der Anwesenheit von Pfarrerin Stefanie Lauterbach, die sich mit Neugierde am Lehrgang beteiligte, konnte dieses Faktum nicht abschließend geklärt werden, gibt es doch in jeder Region eigene Varianten und Rezepturen. Katholische und evangelische "Krapfen" oder Kücheln unterscheiden sich manchmal nur durch die Zuckerung des hellen Fensters im Gebäck. Während in der Fränkischen Schweiz die "Ausgezogenen" meist dünn und viereckig sind, wird im Fichtelgebirge ausschließlich die runde und meist recht deftige Version bevorzugt, in der Oberpfalz hingegen sind die Kücheln meist kleiner als im Fränkischen. Schmecken tun sie aber hier wie dort.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.