Beliebtes Ziel
Neues aus der Tourismusbranche

Berlin.(dpa) Deutschland ist mittlerweile das beliebteste Auslandsreiseziel der europäischen Jugend. Noch im Jahr 2007 war Spanien bei den 15 bis 24 Jahre alten Urlaubern in Europa am beliebtesten. Es folgten Frankreich, Italien und Großbritannien. Seit 2013 liegt Deutschland vorne, ergab eine Sonderauswertung des World Travel Monitor im Auftrag der Reisemesse ITB in Berlin. Aus Sicht der Studienautoren hat für die Beliebtheit der Bundesrepublik auch die Fußball-WM 2006 eine große Rolle gespielt. Häufiger von jungen Leuten besucht wurden auch Schweden, Kroatien und die Niederlande.

Schlechte Luft

Berlin.(dpa) Singapur hat das Image einer für asiatische Verhältnisse besonders sauberen Stadt. Doch in den kommenden Wochen müssen Reisende in dem Stadtstaat mit erhöhter Luftverschmutzung rechnen, erklärt das Auswärtige Amt in seinem aktuellen Reisehinweis für das Land. Der Grund sind Brandrodungen in Indonesien. Die Grenzwerte für gesundheitsschädliche Schadstoffe würden deshalb häufig überschritten. Aktuelle Infos über die Belastungen in Singapur finden Touristen unter www.haze.gov.sg. (www.auswaertiges-amt.de).

Flexibles Visum

Bangkok.(dpa) Thailand führt ein sechs Monate gültiges Visum für die mehrmalige Ein- und Ausreise ein. Maximal 60 Tage in Folge können Touristen damit im Land bleiben, teilte das thailändische Außenministerium mit. Das Multiple Entry Tourist Visa (METV) wird es ab dem 13. November geben. Es kostet 5000 Baht (rund 124 Euro) und ergänzt das bislang bestehende 60-Tage-Visum. Für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen in Thailand brauchen Reisende aus Deutschland überhaupt kein Visum.

Neue Promenade

Binz.(dpa) Die Strandpromenade von Binz auf Rügen wird bis zur Ferienanlage Prora erweitert. Das 800 Meter lange neue Teilstück ist barrierefrei und für Familien mit Kinderwagen und Gäste mit körperlichen Einschränkungen besonders geeignet, erklärte das Wirtschaftsministerium Mecklenburg-Vorpommerns. Die Promenade in Binz ist bislang 3,2 Kilometer lang. Binz ist der urlauberstärkste Ferienort auf Rügen. Im ersten Halbjahr wurden rund 247 000 Ankünfte und mehr als eine Million Übernachtungen gezählt. Prora war 1936 als Seebad von den Nationalsozialisten geplant worden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.