Bewerbung online verschicken
Berufspraxis

Berlin.(dpa) Die Mehrheit der Personaler (58 Prozent) zieht es vor, wenn Jobsuchende ihre Bewerbung online verschicken. Das hat eine repräsentative Aris-Umfrage unter Personalern ergeben. Etwas mehr als jeder Vierte (27 Prozent) wünscht sich eine schriftliche Bewerbung in Papierform, der Rest (15 Prozent) hat keine Präferenz.

Nicken oder stehen bleiben?

Flein.(dpa/tmn) Wer Kollegen in der Freizeit über den Weg läuft, fragt sich: Muss ich jetzt stehen bleiben und kurz Small Talk halten - oder reicht ein freundliches Nicken? "Das kommt drauf an, ob man den anderen eventuell stören könnte", erklärt Karrierecoach Carolin Lüdemann. Sitzt er im Café und müsste extra aufstehen, sei das so ein Fall. Auch im Fitnessstudio geht man am Kollegen auf dem Home-Trainer besser nur mit einem Gruß vorbei.

Ansonsten ist es gut, stehen zu bleiben und kurz Small Talk zu führen. "Und wenn ich in Begleitung bin, gehört es sich auch, die Begleitung und den Arbeitskollegen aneinander vorzustellen", sagt Lüdemann. Wer den Vorgesetzten trifft, grüßt auf jeden Fall - für den Handschlag wartet man aber auf die Initiative des Chefs.

Kleidungswahl für Bewerber

Köln.(dpa) Wer ein Vorstellungsgespräch hat, denkt über die passende Kleidung nach. Aufschluss kann die Homepage des Unternehmens geben. Oft gibt es dort Fotos von Mitarbeitern, an deren Kleidungsstil man sich ein wenig orientieren kann, empfiehlt Bewerbungsberater Thomas Bähren. Wer etwas mehr Zeit hat oder in der Nähe wohnt, kann auch am Morgen oder am Abend zu dem Unternehmen fahren und schauen, wie die Leute aussehen, die reingehen oder rauskommen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.