"Bild" ohne Bild
Kurz notiert

In einer Zeitung stehen jede Menge Texte. Doch das ist nicht alles. Normalerweise erscheinen neben den Artikeln auch Bilder. Manche füllen große Teile der Seite, manche sind etwas kleiner. Die Leser bekommen dadurch einen besseren Eindruck, um wen und worum es bei der Geschichte geht.

Eine große Zeitung aus Deutschland sah am Dienstag völlig anders aus. Wo sonst Bilder erscheinen, sahen die Leser Lücken. Die Mitarbeiter der "Bild"-Zeitung hatten das mit Absicht so gemacht. Ihre Begründung lautete: "Wir wollen damit zeigen, wie wichtig Fotos im Journalismus sind." Gleichzeitig machen sie damit auch Werbung für ihre Zeitung.

In den letzten Tagen sprachen viele Leute darüber, ob Medien auch schockierende Bilder zeigen sollten. Die "Bild"-Zeitung und andere Medien sind der Ansicht: Ja. "Die Welt muss die Wahrheit sehen, um sich zu verändern", sagte der Chef der Zeitung. Kritiker sind anderer Ansicht. Sie sagen zum Beispiel: Diesen Medien gehe es mehr darum, dass Leute ihre Zeitung kaufen. (dpa)

Leute

Justins Herzeleid

Warum hat Justin Bieber eigentlich keine Freundin? Darauf gab der Popstar gerade selbst eine Antwort. Er sprach mit Moderatoren eines Radio-Senders in Australien. "Ich bin ein Beziehungstyp. Ich liebe es, verliebt zu sein, und ich liebe es, zu kuscheln und all diese Dinge", sagte er. "Aber mir wurde das Herz gebrochen, also will ich das jetzt heilen lassen." Wie lange das wohl dauert? (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.