Bitte um Respekt

Zum Tanzverbot am Karfreitag:

Ist es wirklich so wichtig, dass gläubige Christen an den sogenannten Stillen Tagen durch Discomusik und grölende Betrunkene gestört werden müssen? Ist es nicht. Da es aber Leute gibt, welche nicht wissen, was sich gehört, braucht man halt Gesetze. Umgekehrt kommen wir anderen Glaubensgemeinschaften schon so weit entgegen, dass es fast lächerlich ist. Unsere Gesellschaft überschlägt sich fast mit Respekttafeln und Transparenten, da wird doch ein bisschen Respekt auch für unsere christlichen Gläubigen nicht zu viel verlangt sein.

Sollten aber andererseits die kirchlichen Feiertage keine Bedeutung mehr haben, sollen sie ersatzlos gestrichen werden. Sie sind nicht für Grillparties oder Ausflüge geschaffen worden. Allenfalls soll der Arbeitgeber seinen Beschäftigten für einen Kirchgang freigeben. Dann gibt es ein Verbot weniger und vier zusätzliche Tanztage.

Otto Müller, 92224 Amberg
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.