BKK Faber-Castell & Partner: 14,95 Prozent Beitragssatz und Top-Leistung
Günstigste Krankenkasse Bayerns

Januar ist die BKK Faber-Castell & Partner die günstigste Krankenkasse Bayerns und auch bundesweit eine der preiswertesten. Alle Mitglieder werden finanziell entlastet und bezahlen 0,55 Prozent weniger Beitrag. Daraus ergibt sich die nachfolgend aufgeführte Beitragsersparnis, gemessen am GKV-Durchschnitt:

Bei einem Jahresbruttoeinkommen von 10 000 Euro spart man 55 Euro pro Jahr.

Jahresbruttoeinkommen: 20 000 Euro - Ersparnis: 110 Euro.

Jahresbruttoeinkommen: 30 000 Euro - Ersparnis: 165 Euro.

Jahresbruttoeinkommen: 40 000 Euro - Ersparnis: 200 Euro.

Jahresbruttoeinkommen: mehr als 49 500 Euro - Ersparnis: 272,25 Euro.

Leistung und Service stehen weiterhin im Vordergrund

Wie in der Vergangenheit setzt die BKK Faber-Castell & Partner auch in Zukunft auf ein breites Leistungs- und Serviceangebot, das durch viele Premium-Leistungen ergänzt wird, die bereits im monatlichen Versicherungsbeitrag enthalten sind.

Dazu gehören etwa die Kostenübernahme für Homöopathie, die Osteopathie und ein Bonusprogramm, das Zuschüsse zu professioneller Zahnreinigung, Brillen und Kontaktlinsen ermöglicht und viele andere Wunschleistungen von Versicherten erlaubt. Gesundheitsvorsorge und -förderung war und ist der BKK weiterhin sehr wichtig.

Wenn das keine guten Gründe sind, zur BKK Faber-Castell & Partner zu wechseln. Die Mitarbeiter der Krankenkasse berechnen Interessierten gerne die persönliche Ersparnis und erledigen alle Wechselformalitäten.

Kontakt: BKK Faber-Castell & Partner, Zur Centralwerkstätte 18, Weiden.

Telefon: 0961 39009-0.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.