Blaskapelle Kirchenthumbach feiert 25-jähriges Bestehen von 4. bis 7. Juni
Fest der guten Laune

Kirchenthumbach. (ü) Die Blaskapelle plant vom 4. bis 7. Juni eine Veranstaltung mit dem vielversprechenden Titel "Thumbacher Musikfest". Mit diesem Festival der guten Laune verbunden ist das 25-jährige Bestehen der Blaskapelle. Zum Stand der Vorbereitung äußert sich Jürgen Böhme im Gespräch mit Fritz Fürk.

Welchen Planungsstand haben die Vorbereitungen schon erreicht?

Böhme: Organisatorisch läuft alles bestens. Die Verträge mit den Kapellen sind unterschrieben, das Zelt ist bestellt, die Versorgung mit Getränken und Speisen ist geregelt. Bei uns beginnt jetzt die heiße Phase. Der Festausschuss trifft sich alle zwei bis drei Wochen und geht in die Planung der Details.

Wie kann ein relativ kleiner Verein so ein großes Event stemmen?

Böhme: Wir sind zwar nur 25 aktive Musiker, haben aber mehr als 250 passive Mitglieder und viele freiwillige Helfer haben uns ihre Unterstützung zugesagt. Auch die Eltern der Jungmusiker sind eine wertvolle Hilfe.

Wie sieht die Infrastruktur aus und was für ein Volumen umfassen Festzelt und Freifläche?

Böhme: Unser Zelt misst 25 mal 25 Meter und bietet Platz für 800 Menschen. Auf zwei Bühnen spielen die Kapellen abwechselnd. Die Versorgung mit Speisen und Getränken sowie die Bar sind ans Zelt angebaut beziehungsweise haben eigene Standplätze. Eine kleine Weinbar findet noch Platz im Zelt.

Auf welche musikalischen Höhepunkte darf man sich freuen und welche Gruppen sind bereits unter Vertrag genommen?

Böhme: Bei der Auswahl der Kapellen haben wir darauf geachtet, dass nur absolute Spitzenkapellen auf der Bühne stehen. Am Donnerstag, 4. Juni, kommt Vlado Kumpan in Blasmusikkreisen als Trompetenkönig bekannt. Er bietet böhmische Blasmusik des Spitzenklasse. Mit 14 Jahren begann er ein Studium am Konservatorium in Bratislava, welches er nach sechs Jahren abschloss. Danach ging Kumpan an die Musikhochschule Bratislava, wo er nach vier Jahren sein Studium beendete. Während seines Studiums spielte er zwei Jahre im National Theater Bratislava, danach zwei Jahre im Rundfunkorchester Bratislava. Er hat mit zahlreichen Orchestern und Musikkapellen gespielt, Tourneen und Aufnahmen gemacht. Als Gastsolist ist Kumpan mehrmals im Jahr in Europa unterwegs. Mit seinem Orchester wurde er Europameister der Blasmusik in der Profiklasse.

Hans Well kommt mit seinen drei Kindern am Freitag zu uns. Er bietet Musikkabarett im Stile der bekannten Biermösl Blosn, für die er ja jahrzehntelang die Texte schrieb. Wir freuen uns auf seine humorvollen Beiträge.

Die Grazer Spatzen, die am Samstag bei uns auftreten, sind eine österreichische volkstümliche Musikgruppe aus der Weststeiermark. Insgesamt stehen den Gruppenmitgliedern 26 unterschiedliche Musikinstrumente zur Verfügung. Sie unterhalten uns im Oberkrainer Stil. Da geht die Post so richtig ab.

Nicht zu vergessen sind die Vorgruppen. Unsere Kollegen und Freunde aus Pressath und Dießfurt werden ihr Bestes geben und das Publikum auf die Hauptacts einstimmen.

Wie läuft der Kartenvorverkauf und wo kann man Tickets beziehen?

Böhme: Karten gibt es bei den örtlichen Banken, Kfz-Teile Fenzl und auf unserer Internetseite www.Blaskapelle-Kirchenthumbach.de.

Am Sonntag, 7. Juni, ist ein Sternmarsch geplant.

Böhme: Ja, die mitwirkenden Kapellen marschieren auf verschiedenen Wegen zum Festplatz und ziehen mit Musik ins Festzelt ein. Das wir bestimmt ein tolles Erlebnis für Zuschauer und Mitwirkende.

Noch ein paar Fragen zur Vereinsstruktur selbst. Von allen Seiten anerkannt ist die Nachwuchsarbeit. Wie viele Kinder und Jugendliche befinden sich zurzeit in vereinsinterner Ausbildung ?

Böhme: Wir bilden um die 50 junge Musiker aus, davon spielen schon mehr als 20 im Jugendorchester und sammeln hier erste Erfahrungen im Zusammenspiel. In der großen Kapelle sind schon zehn Nachwuchsmusiker integriert. Es schaut um die Zukunft der Blasmusik in Kirchenthumbach recht gut aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.