Blumen oder Samba

Blumen, Straßenumzüge, laute Musik: In vielen Städten auf der Welt geht es an Karneval hoch her. In Nizza im Süden Frankreichs fliegen bei den Umzügen Tausende von Blumen von den Wagen. Dafür ist die Stadt am Mittelmeer berühmt.

Auf der Insel Teneriffa wird an Faschingsdienstag in der Hauptstadt eine Sardine aus Pappe verbrannt. Eine Sardine ist ein Fisch. Der Brauch soll die Fastenzeit ankündigen. "Gib mir Perlen!" So lautet das Motto in einer Stadt in den USA. Sie heißt New Orleans. Am Faschingsdienstag werfen die Leute bunte Perlenketten aus Plastik von den Umzugswagen.

Besonders berühmt ist der Karneval in Rio de Janeiro. Das ist eine große Stadt in Brasilien. Dort tanzen die Menschen Samba zu fröhlicher Musik. Für diesen Tanz ist das Land in Südamerika bekannt. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13792)Kinderseite (7289)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.