Christbaumversteigerung am Samstag, 3. Januar, in Plössen
Brotzeit, Schaffell, schöne Sachen

Plössen. Am Samstag, 3. Januar, bei der Christbaumversteigerung kommen in der Gaststätte Kohl Brotzeiten und viele weitere nützliche Sachen unter den Hammer. Um 19.30 Uhr beginnt die von der Feuerwehr organisierte Veranstaltung.

40 Zweige mit Knackern oder Bauernseufzern, Brezn und einem Pfläumli werden unter die Leute gebracht. Obligatorisch mit dabei ist auch immer das vom Hausherrn Georg Schickedanz spendierte weiße Schaffell. Zum Abschluss wird der Christbaum selbst samt hochprozentiger Beigaben den Besitzer wechselt.

Seit rund 50 Jahre gibt es mittlerweile die Veranstaltung. Mit wenigen Unterbrechungen wurde sie meist am Dreikönigstag ausgerichtet. Das Verdienst, als Gründungsväter in die Geschichte einzugehen, gebührt unvergessen dem Maschinisten Sepp Hoder alias Josef Nickl und dem ehemaligen Kommandanten Josef Heindl. Um für die Festvorbereitungen etwas Geld in die Kasse zu bringen hatten sie die Idee, eine Christbaumversteigerung ins Leben zu rufen. Und diese findet seitdem immer in der Gaststätte Kohl statt.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.