Damit es an heißen Tagen drinnen angenehm kühl bleibt
Rollos runter, Geräte aus

(dpa/tmn) Frisch gewaschene Kleidung ist eine alternative Klimaanlage: Wird der nasse Stoff im Wohnraum getrocknet, entsteht Verdunstungskälte - und die hält etwa nachts das Schlafzimmer kühler. Dazu rät der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland in Berlin. An heißen Sommertagen kühlen folgende Tipps die Wohnräume ab:

Scheint die Sonne ungefiltert durch die Fenster, wird es in den Räumen heiß. Daher werden bereits am Morgen lichtdichte Vorhänge oder Rollläden heruntergelassen.

Wärmequellen im Wohnraum heizen diesen zusätzlich auf. Daher sollten alle Geräte im Stand-by-Betrieb sowie ungenutzte Netzteile abgeschaltet sein.

Nur in der Nacht und am frühen Morgen lüften.

Pflanzen sorgen für Abkühlung. Sie verdunsten permanent Wasser und kühlen damit die Wände.
Weitere Beiträge zu den Themen: Berlin (7520)Auto u. Verkehr (5398)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.