Das neue Bad setzt Maßstäbe
Briefe an die Redaktion

Zur Eröffnung des neuen Aktivbads KA2 in Kümmersbruck:

Es ist gekommen, was letztlich kommen musste: Das alte Kümmersbrucker Hallenbad ist Schnee von gestern - das neue erstrahlt nun in farbenfrohem Glanz. Den alten Zeiten hinterher weinen muss niemand. Denn das neue Aktivbad verspricht Schwimmvergnügen, Trainingsmekka, Aquafit, Badefreuden, alles unter einem modernen und zeitgemäßen Dach - und hält es auch.

Nur wo ist der Haken? Da gibt es viele: In den Duschen, in den Schränken und in den Umkleidekabinen lassen sich daran problemlos Taschen, Handtücher und Kleidung aufhängen. Abgesehen davon gibt es keine. Das KA2 setzt neue Maßstäbe in der Oberpfalz: Verständliche Systeme, durchdachte Konzepte, saubere Ausstattungen. Hier waren Profis am Werk. Der wertige Eindruck erstreckt sich vom Parkplatz bis in die hinterste Ecke des Bades. Da lässt die kleine Kümmersbrucker Gemeinde sogar seine große Amberger Schwester alt aussehen.

Egal, ob Aquajogger oder Leistungsschwimmer, Babyschwimmen oder Wettkampftraining, egal, ob man Entspannung, Spaß oder Action sucht: Hier scheint niemand zu kurz zu kommen. An alle ist gedacht. Auch das moderne Wettkampfbecken sucht seinesgleichen. In Edelstahl gehüllt, durch fortschrittliche Leinen unterteilt und mit modernen Startblöcken vollendet, gleicht der frühere Plumps ins Wasser nun dem Gleitflug eines Seeadlers.

Selbst die sonst so nervigen Warteschlangen an den Kassen gehören der Vergangenheit an. Ein Automat erfüllt schnell, selbsterklärend und reibungslos nahezu jeden Wunsch, was eine Kassenkraft deshalb vollkommen überflüssig macht.

Es kann so einfach sein: Ein modernes, zukunftsweisendes Schwimmbad, freundliches Personal und faire Bedingungen. All das ist gegeben. Hier bekommt man noch etwas für sein Geld. Für zwei Stunden Badevergnügen zahlt ein Erwachsener 3,50 Euro. Auch der Preis von zwei Euro für einen Studierenden ist schlüssig und fair berechnet. Das Kümmersbrucker Aktivbad bietet Freude am Schwimmen und ist gerüstet für vielversprechende Zeiten.

Deswegen lässt sich das Fazit zum KA2 in einem prägnanten Appell zusammenfassen: "Menschen dieser Stadt, schwimmt in diesem Bad!"

Thomas MayrAmberg

___

Leserbriefe müssen nicht die Meinung der Redaktion wiedergeben. Die Redaktion behält sich vor, sie sinnwahrend zu kürzen.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.