Der Audi RS3 ist ein faszinierendes Fahrgerät - Gleichwohl auch teuer
Für Sport und Alltag

Schiere Leistung und explosive Kraftentfaltung - das erwarten Autokenner, wenn sie das Kürzel RS3 hören. Doch der neueste Kompakt-Kraftsportler von Audi kann noch viel mehr: Er gibt auf der Landstraße und in der Stadt den souverän-braven Alltagsbegleiter ab und stellt auf der Autobahn den flotten Langstrecken-Spezialisten dar. Er bietet Komfort mit fünf Türen und bis zu fünf Sitzplätzen. Und er zeigt auf der Rennstrecke, dass 367 PS und reichlich Sport-Zutaten einen 1,5-Tonner zur begeisternden Fahrmaschine machen können.

Als "stärkstes Auto der Kompaktklasse im Premium-Segment" titulieren die Ingolstädter ihren neuen Sportstypen. Gegenüber dem Vorgänger ist die Leistung um 27 PS gewachsen, das Drehmoment hat auf 465 Nm zugelegt. Gleichzeitig haben die Ingolstädter am Gewicht gespart, 55 Kilo ist der neue RS3 leichter. Was sich auch am Normverbrauch von 8,1 Liter Super Plus bemerkbar macht - der "alte" RS3 genehmigte sich noch einen glatten Liter mehr.

Der Standardsprint ist mit 4,3 Sekunden angegeben. Auf Wunsch lässt sich der Neue bis auf 280 km/h treiben - werksseitig ist er auf 250 Sachen limitiert.

Der Audi RS3 ist ein faszinierendes Fahrgerät. Kompakt, klar, schnell und stark. Dass er mindestens 52 700 Euro kostet, mindert seine Faszination nicht. (mid)
Weitere Beiträge zu den Themen: Auto und Verkehr (447)Audi RS3 (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.