Der neue Mazda2 streckt sich ausdrucksstark
Brav war gestern

Der Mazda2 wird ausschließlich als viertüriges Schrägheckmodell angeboten. Der Kleinwagen kommt Ende Februar zu Preisen ab 12 790 Euro in den Handel. Bild: Mazda
Mit sportlich-schnittigem Design, mehr Platz für Passagiere und Gepäck sowie neuen, sparsameren Motoren will der Mazda2 gegen VW Polo, Opel Corsa und Co. punkten. Das ausschließlich als Viertürer angebotene Schrägheckmodell kommt Ende Februar zu Preisen ab 12 790 Euro in den Handel.

Das etwas brave Äußere seines Vorgängers hat der Mazda2 abgelegt. Stattdessen präsentiert sich der um 14 Zentimeter auf 4,06 Meter gestreckte Kleinwagen ausdrucksstark. Von dem um acht Zentimeter auf 2,57 Meter gewachsenen Radstand profitieren nicht nur Fahrer und Beifahrer. Auch im Fond geht es keinesfalls beengt zu, und das Ladeabteil fasst mit 280 Liter bis maximal 950 Liter jetzt 30 Liter mehr.

Vom Start weg ist der bekannte 1,5-l-Benziner in drei Leistungsstufen mit 75, 90 und 115 PS) verfügbar, der sich mit einem Normverbrauch von 4,7 bis 4,9 Liter recht genügsam gibt. Ab Juni 2015 feiert ein neu entwickelter 1,5-l-Turbodiesel mit 105 PS zum Preis von mindestens 17 290 Euro Premiere, der mit einem Verbrauch von 3,4 Liter (89 g CO2/km) glänzen soll. (mid)
Weitere Beiträge zu den Themen: Mazda (7)Auto und Verkehr (447)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.