Deutschland macht im "Weltglücksbericht" zehn Plätze gut
Hans im Glück

Rom. Die Dänen sind laut einer weltweiten Studie am glücklichsten und Deutschland schafft im Ranking der glücklichsten Länder einen deutlichen Sprung nach vorn - von Rang 26 auf Platz 16. Dänemark eroberte den Spitzenplatz unter rund 160 untersuchten Ländern zurück, den im Vorjahr die Schweiz belegt hatte. Dies geht aus dem Weltglücksbericht des Earth Institute der New Yorker Columbia-Universität hervor, der am Mittwoch in Rom vorgestellt wurde. Die Schweiz steht auf dem zweiten Platz, gefolgt von Island. Die meisten der 30 letztplatzierten Länder liegen in Afrika. Der für die Vereinten Nationen erstellte Bericht verbindet Länderdaten mit Befragungen über die Selbstwahrnehmung ihrer Bewohner. Unter den Top Ten finden sich nacheinander auch Norwegen, Finnland, Kanada, die Niederlande, Neuseeland, Australien und Schweden. Ebenfalls vor Deutschland liegen auf den Plätzen 11 bis 15 die Länder Israel, Österreich, USA, Costa Rica und Puerto Rico. In Deutschland stiegen vor allem das Vertrauen in die Regierung und die gefühlte Freiheit, Lebensentscheidungen treffen zu können.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.