DJK Pressath hat im Herbst Stelle für einen "FSJler" frei
Vorteile für beide Seiten

Pressath. (ade) Bereits acht junge Leute haben bei der DJK ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) abgeleistet. "Mit den "FSJler" haben wir viel positive Erfahrungen gesammelt. Es waren sehr engagierte junge Menschen", lobt Vorsitzender Siegfried Rauch die Jugendlichen.

Sehr wissbegierig und interessiert seien sie durchgehend gewesen. Außer im Sport hätten sie sich auch bei organisatorischen Vereinsaufgaben mit eingebracht.

"Sie waren eine hochwertige Unterstützung vor allem bei der Nachwuchsarbeit." Auch das Feedback der "FSJler" sei überwiegend positiv gewesen. Sie hätten vor allem gelernt, Verantwortung zu übernehmen. Besonders der soziale Aspekt, wie etwa die Arbeit mit den Kindern habe großen Spaß gemacht. "Der eine oder andere ist heute noch bei der DJK engagiert", freut sich Rauch. Auch in diesem Jahr sucht der Verein ab dem 25. August wieder junge Leute für ein Freiwilliges Soziales Jahr. Haupteinsatzgebiet wären die Sparten Basketball und Turnen. Neben der Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen gibt es auch Kurse und Fortbildungen.

Das Jahr wird als Wartesemester angerechnet und der "Zivi" erhält ein qualifiziertes Zeugnis für Bewerbungen. Weitere Infos bei der DJK Pressath, Siegfried Rauch, Telefon (09644) 598, siegfried.rauch@web.de, im Internet auf www.djk-pres sath.de oder www.bsj.org und auf facebook.com/FSJim SportinBayern.
Weitere Beiträge zu den Themen: Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.