Dorfgemeinschaft Heßlach-Gossenreuth besteht seit 20 Jahren - Feier am 14. Mai
Ländliche Kultur erhalten

Weidenberg. (op) Zwanzig Jahre alt wird heuer die Dorfgemeinschaft Heßlach-Gossenreuth, die sich den Erhalt des ländlichen Lebens und die Pflege der örtlichen Kultur auf die Fahne geschrieben hat.

Der runde Geburtstag des gemeinnützigen Vereins soll, so Vorsitzender Werner Bock, beim traditionellen Lindenfest an Christi Himmelfahrt, 14. Mai, gebührend gefeiert werden: mit einem kleinen Feuerwerk, einer Sau vom Spieß und einem Festgottesdienst um 10 Uhr, den der frühere Weidenberger Pfarrer Wolf Jürgen Starke (69) halten wird. Er war schon bei der Vereinsgründung dabei war und verbringt heute in Schnaittach bei Nürnberg seinen Ruhestand. Heßlach und Gossenreuth werden, so kündigte Bock weiter an, in diesem Jahr wieder am Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" teilnehmen. Erneuert werden auch vier teils angefaulte Ruhebänke, drei davon in Heßlach und eine in Gossenreuth. Geliefert werden sie von den Himmelkroner Heimen.

Dafür stehen rund 1500 Euro aus der Vereinskasse zur Verfügung. Neu angeschafft wird auch die Einrichtung der Küche im Vereinsheim, dem "Dorfhaisla". Die alten, damals gebraucht angeschafften Geräte seien, so hieß es, verbraucht und nicht mehr zeitgemäß.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.