Dosen gehen in die Luft

Mit kleinen Raketen starteten die Dosen in den Himmel. Kurz darauf segelten sie mit Fallschirmen wieder Richtung Boden.

Am Mittwoch landeten sie auf einem Flugplatz im Bundesland Niedersachsen.

Dort machten Schüler aus mehreren Bundesländern bei einem Raumfahrt-Wettbewerb mit. In den Dosen schwappten nämlich keine Getränke hin und her. Stattdessen steckte darin jede Menge Technik. Während ihres Fluges überprüften die Geräte so verschiedene Werte.

Sie testeten zum Beispiel, wie viel von bestimmten Gasen es in der Luft gibt. Gestern wurden die Daten ausgewertet. Und heute gibt eine Jury die Sieger des Wettbewerbs bekannt.

Die Dosen sollen ähnlich funktionieren wie Satelliten. Die fliegen allerdings viel höher. Sie kreisen zum Beispiel im Weltall um die Erde. Die Satelliten der Schüler kehrten aus einer Höhe von mehreren 100 Metern zurück. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.