Ehenfeld feiert von 18. bis 20. Oktober - 27 Paare tanzen um den Kirwabaum
Dreitägige Kirwagaudi

Ehenfeld. ( fdl ) Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Die 27 Kirwapaare üben fleißig die mit Stefan Ott aus Ammersricht und Christian Gnan eingeübten Tänze. Vorfreude lässt auch das Programm aufkommen, denn für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Am Samstag, 18. Oktober, ab 10.30 Uhr wird der Kirwabaum aufgestellt und die Kirwaburschen hoffen natürlich, dass sie tatkräftig unterstützt werden und viele Zuschauer haben.

Um 19 Uhr umrahmt der Jugendchor den Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Michael musikalisch, an dem auch die Kirwapaare teilnehmen. Ab 20 Uhr spielen die "Stoapfälzer Spitzbuam" auf und werden das Festzelt am Gemeinschaftshaus zum Kochen bringen.

Der Sonntag, 19. Oktober, beginnt um 9 Uhr mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche. Um 10 Uhr geht es im Festzelt weiter mit einem Frühschoppen. Der Nachmittag steht ganz im Zeichen des Kirwabaumaustanzens. Nach dem Abholen der Moidln geht es ab 14.30 Uhr im wahrsten Sinne des Wortes rund.

Bei 27 Kirwapaaren und der Musik der Gruppe "d'Allerschaeynst'n" wartet ein farbenfrohes und abwechslungsreiches Programm auf die Besucher. Ab 17 Uhr sorgt die "Haflinger Musik" für gute Stimmung, die bei einigen noch besser werden dürfte, wenn gegen 21 Uhr der Kirwabaum und viele weitere Preise verlost werden.

Am Montag, 20. Oktober, ist ab 10 Uhr Festbetrieb und mittags wird es hoch her gehen, wenn die Ehenfelder Frauen ihre Speisen anbieten. Bei Bratwürstl, gebackenen Karpfen, Schnitzel oder Tafelspitz findet jeder das passende Gericht.

Ab 15 Uhr sorgen die "Hoglbouchan" für Kirwastimmung, bevor dann ab 19 Uhr die Gruppe "Format C" das Kirwa-Finale einläutet und das Kirwawochenende in Ehenfeld musikalisch ausklingen lässt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.