Eine eigene Sprache

Deutsch und Englisch oder Deutsch und Spanisch: Bei einigen Kindern werden zu Hause zwei verschiedene Sprachen gesprochen. Zum Beispiel, weil ihre Eltern aus verschiedenen Ländern kommen.

Die Kinder wachsen dann mit beiden Sprachen auf. Bei Tobias ist das so ähnlich. Er beherrscht auch zwei Sprachen: die gesprochene Sprache und die Gebärden-Sprache. Die Gebärden-Sprache ist eine Sprache ohne Worte. Stattdessen redet man mit den Händen.

Indem man zum Beispiel bestimmte Zeichen und Gesten macht. Tobias und seine Eltern haben alle drei Probleme mit den Ohren. Wenn sie ihre speziellen Hör-Geräte abnehmen, können sie nichts mehr hören.

Für die drei ist die Gebärden-Sprache dann superwichtig. Tobias' älterer Bruder hat aber keine Probleme mit den Ohren. Deshalb werden bei Tobias zu Hause zwei Sprachen gesprochen. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Zeitung macht Schule (749)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.