Eine Sprache für alle

Subkhonjon (rechts) kann für Mohammad Din übersetzen.
Vermischtes DE/WELT
Deutschland und die Welt
08.08.2012
4
0
Die Kinder kommen aus verschiedenen Ländern, um in Deutschland gesund zu werden. Damit sie im Friedensdorf miteinander reden können, gibt es eine gemeinsame Dorfsprache: Deutsch. Denn Deutsch lernen die Kinder meist schon im Krankenhaus von den Pflegern und anderen Patienten. Im Krankenhaus verbringen sie oft eine lange Zeit.

Doch natürlich sprechen nicht alle danach gut Deutsch. Dann helfen ihnen andere Kinder im Dorf. Sub-khonjon aus Tadschikistan übersetzt zum Beispiel für Mohammad Din aus Afghanistan. Dabei sprechen die beiden eigentlich nicht die gleiche Sprache. "Nein, aber unsere Sprachen sind ähnlich", erzählen die Jungs. (dpa)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.