Einfach schwanger

Zum Artikel: "Kliniken zu klein":

Die Anzahl der mütterlichen und kindlichen Sterbefälle rund um die Geburt sind ein Hinweis auf die Qualität eines Gesundheitssystems. Deutschland ist im internationalen Vergleich unter den ersten 10 Ländern. Die Ursache für eine optimale Versorgung in der Größe der Geburtsklinik zu vermuten, ist kurzsichtig.

In Skandinavien werden Schwangerschaft und Geburt als ein normales Geschehen im Leben einer Frau gesehen. Die Mütter haben sehr viel weniger Untersuchungen in der Schwangerschaft, trotzdem sind die Schweden auf Platz 1 der Statistik mit den wenigsten Todesfällen gelandet. Interessanterweise wird in Skandinavien Schwangerschaft und Geburt von Hebammen begleitet, obwohl die Geburten in großen Zentren stattfinden, Ärzte werden von den Hebammen bei Problemen gerufen. Statt nach großen Gebärzentren zu verlangen, sollten wir nicht lieber die Versorgung der werdenden Mütter überdenken? Wäre es nicht schön, wenn eine junge Frau ohne Ängste einfach nur schwanger sein dürfte?

Elisabeth Jamison, Hebamme92265 Edelsfeld
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.