Einweihungsfeier für Lasergewehre, Schießanlage und neue Attraktion am Fuß des Entenbühls
Startschuss für ganzjährigen Biathlon-Spaß

Getestet und für gut befunden wurde die neue Biathlon-Anlage bereits. Heute steht für die neue Attraktion die offizielle Einweihung an. Die Feierstunde beginnt um 12.30 Uhr im Start- und Zielbereich des Skilanglaufzentrums Silberhütte.

Etwas Außergewöhnliches zu schaffen, das war Ziel der Verantwortlichen im Förderkreis. Die Idee zu einer Biathlon-Anlage ließ sie nicht los. Gespräche, Kontakte zu den Behörden, Überzeugungsarbeit bei den Beteiligten und ein hohes Maß an eigenem Engagement schufen die Basis für den wahr gewordenen Wunsch.

Ganz billig gestaltete sich der nicht. 119 000 Euro kostete das Vorhaben. Staatliche Gelder sowie Beiträge der Mitglieder und Sponsoren ermöglichten eine solide Finanzierung.

Ohne Gefahren

Mit Kleinkalibermunition wird auf der Silberhütte nicht geschossen. Zum Einsatz kommen auf einer Distanz von zehn Metern Gewehre, die den beim Biathlon eingesetzten Waffen entsprechen, deren Lasertechnik aber Gefahren ausschließt. Nutzen lässt sich die stationäre Anlage, Vergleichbares gibt es bislang noch nicht, ganzjährig. Das Angebot richtet sich nicht nur an die nordischen Wintersportler. Es soll an 365 Tagen zur Attraktivität des bayerisch-böhmischen Grenzkamms beisteuern.

Den kirchlichen Segen gibt es bei der öffentlichen Feier durch den Bärnauer Pfarrer Johann Hofmann und seinen evangelischen Amtsbruder Herbert Sörgel aus Flossenbürg. Anwesend sein werden unter anderem die Bürgermeister der umliegenden Kommunen, Vertreter des Amtes für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten, sowie des InitiAKTIVKreises Tirschenreuth.

Auch Frenzel legt an

Auch der Nordische Kombinierer, Weltmeister, Olympia- und Weltcupsieger Eric Frenzel lässt es sich nicht nehmen, die kleinen Scheiben ins Visier zu nehmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Silberhütte (281)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.