Eiszeit-Lifestyle

Die Menschen in der Eiszeit lebten nicht in Häusern. Sie wohnten in großen Zelten. Wie diese genau aussahen, wissen die Forscher nicht. Denn von den Wohn-Zelten sind nur wenige Spuren erhalten.

Die Fachleute glauben aber, dass die Zelte rund waren. Die Wände und das Dach waren wohl aus Leder. Mit den Zelten konnten die Menschen von Ort zu Ort ziehen.

"In den Zelten fand das ganze Leben statt", sagt die Expertin Liane Giemsch. Dort wurde geschlafen, gearbeitet und gekocht. In der Mitte des Zeltes gab es eine Kochgrube mit Wasser. Große Kieselsteine wurden im Feuer erhitzt und in die Grube gelegt. Dadurch wurde das Wasser darin erhitzt. Das diente als eine Art Herd. Gekocht wurde das Essen dann wohl in einem Lederbeutel. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.