Elternzeit und -geld

Berufstätige können bis zu drei Jahre Elternzeit nehmen. Neue Regeln gelten dabei für Eltern von Kindern, die nach dem 1. Juli 2015 geboren sind. Sie dürfen die Elternzeit auf drei Abschnitte verteilen - statt wie bisher auf zwei - und bis zu zwei Jahre zwischen dem dritten und achten Geburtstag des Kindes nehmen. Für die ersten drei Lebensjahre beträgt die Antragsfrist 7 Wochen, danach 13 Wochen. Außerdem lässt sich der Elterngeldbezug strecken: Statt wie bisher maximal 14 Monate gibt es bis zu 28 Monate lang ElterngeldPlus, das halb so hoch ausfällt. Arbeiten Vater und Mutter eine Zeit lang parallel Teilzeit, bekommen sie noch einmal vier Bonusmonate. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.