Emma will "normal" sein

Emma Schweiger hat schon in vielen Kinofilmen mitgespielt. Keinohrhasen, Zweiohrküken, Kokowääh sind nur einige davon. Die Zwölfjährige ist schon jetzt in Deutschland ziemlich bekannt. So berühmt wie ihr Vater Til Schweiger möchte sie aber nicht werden. Das hat sie gerade in einem Interview erzählt. Statt Schauspielerin möchte sie später lieber Fotografin oder Chirurgin werden.

"Immer Interviews geben, das nervt dann doch", sagte sie. "Wenn ich mit Freunden ins Einkaufszentrum gehe, werde ich schon jetzt von Leuten angesprochen. Ich möchte in Zukunft lieber unerkannt sein." Sie sehe das ja bei ihrem Vater. Der könne nicht mal ungestört ins Kino gehen. Ob das klappt? Im Moment sieht es eher so aus, als würde Emma Schweiger noch bekannter werden. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.