Energieeffizienz-Experten für die fachgerechte Planung und Umsetzung - KfW-Förderung
Auf Qualität bauen

Laut Statistischem Bundesamt sind in Deutschland mehr als die Hälfte der 19 Millionen Wohngebäude älter als 40 Jahre, rund fünf Millionen haben sogar 60 Jahre oder mehr auf dem Buckel. Entsprechend groß ist hierzulande der Modernisierungsbedarf.

Vorschriften

Doch viele Bauherren haben aufgrund mangelnder Kenntnisse bei Vorschriften und Richtlinien oder Verarbeitungen und Anwendungen großen Respekt vor einer energetischen Sanierung der eigenen vier Wände. In diesen Fällen mussten sie sich bislang meist ausschließlich auf den ausführenden Betrieb verlassen.

Dabei sind hohe Anforderungen an die Qualität der Konzeption, Planung und fachgerechten Umsetzung Voraussetzung dafür, dass das Gebäude das geplante energetische Niveau tatsächlich erreicht. Um Bauherren in diesem Zusammenhang Sicherheit gewährleisten zu können, hat die KfW Bankengruppe für die Förderung energieeffizienter Baumaßnahmen ein umfassendes Qualitätssicherungskonzept entwickelt, das schon in der Planungsphase greift. Demnach muss, wer mit Förderung der KfW bauen oder sanieren möchte, einen Sachverständigen einbinden, der über nachgewiesene Erfahrungen und Qualifikationen im Bereich der energetischen Fachplanung und Baubegleitung verfügt. Seit Mitte 2014 dürfen ausschließlich eingetragene Experten das Vorhaben begleiten. Diese sind in der Energieeffizienz-Expertenliste der Förderprogramme des Bundes gelistet und kennen sowohl die technischen Mindestanforderungen der energetischen Standards als auch alle förderfähigen Maßnahmen. Bauherren finden sie auf Knopfdruck unter energie-effizienz-experten.de.

Qualitätskonzept

Zum Qualitätssicherungskonzept der KfW gehören neben der Energieberatung und Vorhabensplanung unter anderem auch Vor-Ort-Kontrollen, bei denen in Stichprobenkontrollen überprüft wird, ob die zugesagten Förderstandards erreicht werden. Die KfW fördert die Kosten der energetischen Fachplanung und Baubegleitung durch einen unabhängigen Experten mit einem Zuschuss für den Bauherrn von bis zu 4 000 Euro je Vorhaben.

Weitere Details zum Qualitätssicherungskonzept und zu den Förderprogrammen gibt es im Internet unter www.kfw.de. (epr)
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.