Eröffnungsfeier in Pilsen am 17. Januar
Kulturhauptstadt von nebenan

Großes Halali zur Eröffnung des Kulturhauptstadtjahres: Szene aus der Oper Aida in Pilsens J.-K.-Tyl-Theater. Bild: Herda

So nah war noch keine Europäische Kulturhauptstadt - 106 Kilometer östlich von Weiden feiert sich Pilsen ein ganzes Jahr lang. Und wir sind herzlich eingeladen.

Regensburg wäre es 2010 gerne geworden - doch die deutsche Jury hatte sich für Essen und den Ruhrpott entschieden. Dafür behielt fünf Jahre später die Partnerstadt der Oberpfälzer Boomtown die Oberhand. Frenetisch feierte das junge Pilsen-2015-Team den Sieg im knappen Rennen gegen Ostrava, der mährischen Kohle-Metropole.

"Ich glaube nicht, dass wir viel falsch gemacht haben", sagt Regensburgs Oberbürgermeister Joachim Wolbergs (SPD) rückblickend. "Aber Pilsen hat definitiv vieles richtig gemacht." Das noch frische Stadtoberhaupt hatte in seiner bisherigen Amtszeit offiziell nur die Einweihung der "Regensburger Allee" in Pilsen begleitet. Aber er ist motiviert, in die großen Fußstapfen von Altbürgermeister Walter Annuß, Gründervater der Städtepartnerschaft und Tschechisch-Dozent an der Uni, zu treten: "Wir wollen auf unserer Seite alles dafür tun, dass das Kulturhauptstadtjahr einer unserer spannendsten Partnerstädte ein nachhaltiger Erfolg wird." 25 Jahre nach dem Mauerfall sei es ein befreiendes Gefühl, dieses Jahr zusammen mit Pilsen gestalten zu dürfen. "Ich gehöre noch zu der Generation, die sich erinnern kann, wie das damals war mit Visum und Schikane an der Grenze - jetzt bringen wir ein Oberpfälzer Programm und viele Menschen mit dem ,Zug zur Kultur' nach Pilsen."

Einen erheblichen Anteil am bayerischen Part des 600 Veranstaltungen starken Jahresprogramms hat Hans Eibauer und sein Schönseer Team vom Centrum Bavaria Bohemia (CeBB). Der Altbürgermeister des Grenzstädtchens sammelte Projektideen und wählte die besten aus. "Ich hoffe, dass Pilsen als Kulturhauptstadt Europas 2015 genügend Kraft und Ausstrahlung entfaltet, um die bayerischen Augen und Ohren fürs Nachbarland zu öffnen."

Garant für Kontinuität bei der nicht immer rund laufenden Vorbereitung war Kulturbürgermeister Martin Baxa (ODS), der als damaliger Oberbürgermeister die Bewerbung Pilsens vorangetrieben hatte: "Wir haben in den letzten zwei Jahren das Maximum erreicht", ist der Lehrer mit der Arbeit der neuen Führung um den künstlerischen Leiter Petr Forman, Sohn von Meisterregisseur Milos Forman ("Einer flog über das Kuckucksnest", "Amadeus") sowie Jirí Suchánek, Direktor der Plzen 2015 o.p.s., und Programmdirektor Jirí Sulženko hoch zufrieden.

Eröffnung am 17. Januar

Baxa freut sich auf die offizielle Eröffnung am 17. Januar, in seinen Augen ein "Fest für alle Pilsener und Freunde der Stadt": "Alles spielt sich um die Kathedrale herum ab. Was mir gut gefällt, ist, dass die Eröffnung nicht von eingekauften Künstlern gestaltet wird, sondern von den Bürgern selbst - etwa durch die überwältigende Teilnahme an fantasievollen Umzügen aus allen Stadtteilen zum Marktplatz." Musiker, Volkstänzer, Schüler, Pfadfinder und Theaterleute, Menschen aus allen gesellschaftlichen Schichten, marschieren zum Platz der Republik.

Der Kultur-Chefpolitiker rechnet mit bis zu 50 000 Besuchern. "Die passen nicht alle auf den Platz, aber man kann beim Museum und auch in den Parkanlagen auf Großleinwänden beobachten, was am Marktplatz geschieht." Dazu gehört eine Lichtershow wie bei der blauen Nacht in Nürnberg, Musik und der Schweizer Seiltänzer Dimitri, der von der Kathedrale bis zum Puppenmuseum balanciert.

Schon etwas weiter in die Zukunft blickt der neue Oberbürgermeister Martin Zrzavecký (CSSD): "Das A und O des Projekts ist die Nachhaltigkeit." Der Sozialdemokrat erwartet vom Kulturhauptstadtjahr einen Imagewandel: "Pilsen ist auf jeden Fall eine Maschinenbaustadt, eine Stadt, in der kluge Köpfe Ideen haben, daraus Produkte entwickeln, herstellen und verkaufen. Pilsen ist auch eine Sport- und Kulturstadt mit bedeutenden Kulturveranstaltungen und - als Schaumkrone oben drauf - eben auch eine Bierstadt."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.