Eschenbacher feiern am 25. und 26. Juli auf dem Marienplatz
Bürgerfest als Treffpunkt

Eschenbach. (rn) "Das Feiern des Bürgerfestes ist ein bewusstes Erkenntnis, dass wir uns gegen die Isolation und Anonymität, gegen den Rückzug in die Privatsphäre wenden." Mit dieser Aussage legte Pfarrer Thomas Jeschner vor einigen Jahren ein Bekenntnis für das Bürgerfest ab.

Beim Gottesdienst auf dem Karlsplatz bezeichnete er die versammelten Gläubigen als "Gemeinschaft, die in der Gemeinschaft auch ihre Existenz sieht". Im alljährlichen Bürgerfest sah er zudem ein "Fest der Freude".

Zu einem Fest der Freude soll auch das 36. Bürgerfest werden, zu dem Stadt, Stadtverband und die örtlichen Vereine für den 25. und 26. Juli auf den Marienplatz laden. Der untere Stadtplatz wird dafür nicht nur zu einer Schlemmermeile verwandelt. Verbunden mit kulinarischen Genüssen werden Begegnungen mit Freunden einen hohen Stellenwert haben.

Denn seit Jahren ist das Bürgerfest eine Mischung von Altstadtfest, Wiedersehensfeier, Biergarten, Kultur, Klassentreffen und Gemeinsinn.

Heizten im vergangenen Jahr zum Ausklang des Festes die Stimmungs- und Partyband "Die Ganoven" aus Drachselsried Jung und Alt mit bayerisch-volkstümlicher Unterhaltung, Gassenhauern, Alpenrock, Schlagern, Oldies und Hits aus den Charts ein, ist diesmal erneut der Bayerische Wald musikalisch zu Gast.

Nach zweijähriger Pause beginnt das 36. Bürgerfest wieder am Samstag. Den Ton dazu geben "De Zwiadn" aus Furth im Wald an. Ob sie, ebenso wie im Juli 2012 die "Ganoven" den Stadtplatz mal zur Alpen-Arena und dann wieder zum Rocktempel machen? Diese Frage wird am Abend des 25. Juli zu beantworten sein.

Für den Sonntag haben die Eschenbacher Vereine wieder eine attraktive Speisenkarte zusammengestellt. Dazu gehören unter anderem Hamburger und Cheeseburger, Dotsch, Farmerbraten, Rippchen, Steaks, Bratwürste, Fischspezialitäten, Schweinshaxen, Kuchen und Torten. Einer guten Sitte folgend beginnt das Sonntagsgeschehen mit einem Gottesdienst am Marienplatz. Zum anschließenden Frühschoppen und zum Mittagessen spielt die Stadtkapelle.

Eingebunden in die Festlichkeit ist die fünfte Stadtmeisterschaft im Blasrohrschießen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.