Expertentipp zur energetischen Sanierung: Gute Beratung sichert den Erfolg
Dämmen mit System

Hält eine Dämmung dauerhaft, was sie verspricht? Diese Frage stellen sich viele Hausbesitzer. Die Basis für eine langlebige und wirksame energetische Sanierung werde bereits mit der Planung gelegt, sagt Dr. Wolfgang Setzler, Geschäftsführer des Fachverbandes Wärmedämm-Verbundsysteme.

Wie sollten Hausbesitzer, die sanieren wollen, vorgehen?

Unüberlegte, spontane Entscheidungen bringen oft nicht das erhoffte Resultat. Daher sollte der erste Weg stets zu einem kompetenten Berater führen. Der Fachmann nimmt eine individuelle Bestandsanalyse vor und kann genaue Empfehlungen aussprechen, welche Modernisierungsmaßnahmen sich in welcher Form für die Hausbesitzer auszahlen. Übrigens: Seit März 2015 haben sich die staatlichen Zuschüsse für diese sogenannte Vor-Ort-Beratung verdoppelt.

Worauf ist bei der Auswahl des Dämmmaterials zu achten?

Wichtig ist vor allem, konsequent innerhalb eines Systems zu bleiben. Nur wenn alle Komponenten aufeinander abgestimmt und für die gemeinsame Anwendung zugelassen sind, können sie auch dauerhaft ihre Funktion sicher erfüllen. Dazu durchlaufen die Wärmedämmverbundsysteme laufend strenge Tests.

Wie sehen diese Qualitätskontrollen aus?

Das Ziel ist dabei, übliche Beanspruchungen zu simulieren und so zu überprüfen, ob die Dämmsysteme die gewünschte Langlebigkeit aufweisen. Dazu zählen beispielsweise Stresstests in der Klimakammer bei unterschiedlichen Klimasituationen. Zur Überprüfung auf Stoßfestigkeit treffen Kugeln mit unterschiedlicher Energie auf die Oberfläche des Dämmsystems. So ist sichergestellt, dass Ballspiele, angelehnte Fahrradlenker oder Rempler keine Schäden an der Fassade bewirken können.

Was wird sonst noch getestet?

Getestet werden ebenfalls alle Komponenten der Befestigung, bis zur Haftung des Klebemörtels auf verschiedenen Untergründen. Bei den mit Dübeln befestigten Systemen wird darüber hinaus der Widerstand des Gesamtsystems gegen Windbelastungen geprüft und festgestellt. Das stellt Qualität sicher, auf die sich Hauseigentümer dauerhaft verlassen können.

Gut geplant ans Ziel

Zertifizierte Energieberater begleiten Hausbesitzer bei der energetischen Sanierung. Wer ohnehin eine Modernisierung der Fassade plant und dies mit einer Wärmedämmung koppelt, kann bares Geld sparen, da bestimmte Kosten wie etwa der Gerüstbau nur einmal anfallen. Wichtig zudem: Die Dämmung sollte grundsätzlich durch erfahrene Fachhandwerker erfolgen. (djd/pt)
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.