Fachkosmetikerin Christa Riedl gibt Tipps für Ihre Schönheit
Meeresstammzellen - ein Meilenstein in der Anti-Aging-Forschung

Stammzellen bilden die Basis bei der Entwicklung und der Regeneration unseres Organismus. Den Grundstein für ein glattes und gesundes Erscheinungsbild liefern die Hautstammzellen, die in der untersten Schicht unserer Epidermis liegen.

Sie leisten Erstaunliches: Hautstammzellen produzieren unablässig "Zell-Nachschub" und werden im Gegensatz zu den normalen Hautzellen, nicht nach 28 Tagen von der Haut abgeschuppt, sondern verbleiben in der Epidermis.

Eine vitale Funktionsweise unserer Stammzellen führt zu einer dynamischen Zellteilungsrate und ist somit zentraler Faktor für die natürliche Jungerhaltung und straffe Beschaffenheit der Haut. Durch externe und interne Einflüsse wie schädliche UVA-Strahlen, Stress, schwankende Temperaturen oder fortgeschrittenes Alter wird die Leistungskraft der Stammzellen jedoch beeinträchtigt - der natürliche Zellerneuerungsprozess verlangsamt sich und die Gesichtskonturen erschlaffen.

Der spezielle Wirkstoff der Meerespflanze Crambe Maritima wirkt den bereits genannten negativen Einflüssen aktiv entgegen. Er bildet einen hochwirksamen Schutz für die menschlichen Hautstammzellen und stimuliert so die Bildung neuer und frischer Zellen sowie die Kollagensynthese in der Haut.

Das Ergebnis ist ein frisches, strahlendes und jugendliches Aussehen, um das Sie alle beneiden werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.