Fast schon wild

Seeadler jagen über den Gewässern. Hellbraune Przewalski-Pferde grasen und toben auf den Wiesen. Fischotter vertreiben sich die Zeit beim Schwimmen. Viele seltene Tiere leben auf einem riesigen Gelände im Bundesland Brandenburg. Es heißt Döberitzer Heide. Früher war das Gelände für etwas ganz anderes da: Soldaten machten dort Übungen.

Heute ist es das Zuhause vieler Tiere. Die Przewalski-Pferde, aber zum Beispiel auch Wisente, wurden vor einigen Jahren in der Döberitzer Heide angesiedelt. Das heißt, sie sind in Zoos und Tierparks aufgewachsen. Nach und nach wurden sie dem Menschen entwöhnt und auf die Wildnis vorbereitet.

Bis zu zwei Jahre kann es dauern, bis die Tiere die Menschen vergessen haben und selbstständig leben. (dpa)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kinderseite (7289)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.