FC Kaltenbrunn verabschiedet Herbert Rudolph - Für Verein in vielen Funktionen tätig gewesen
In sportlicher Heimat wohlgefühlt

Seinen Rücktritt hatte er bereits vor zwei Jahren angekündigt, nun war es soweit: Zweiter Vorsitzender Herbert Rudolph sagte in der Generalversammlung des Mehrspartenvereins FC Kaltenbrunn allen Dank, die ihm vor 40 Jahren eine sportliche Heimat gegeben hatten, "in der ich mich wohlfühlte."

Rudolph hoffte, dass er als Spieler, Trainer, Schiedsrichter, Platzkassier, Alt-Herren-Betreuer und seit 2005 als stellvertretender Vorsitzender dafür auch etwas zurückgeben habe können. Er bat die Vereinsverantwortlichen eindringlich, rechtzeitig die Weichen zu stellen, um den Fortbestand der Fußballabteilung zu sichern.

FC-Chef Sepp Pritzl verabschiedete Rudolph und überreichte ihm eine Dankesurkunde und einen Gutschein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kaltenbrunn (1268)Auto u. Verkehr (5399)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.