Fenster: Kunststoffrahmen sind für Küche und Bad eine gute Wahl
Langlebig und feuchtigkeitsresistent

Bad und Küche stellen als "Feuchtgebiete" in den eigenen vier Wänden besondere Anforderungen an die Inneneinrichtung: Beim Kochen oder Duschen steigt die Luftfeuchtigkeit oft so hoch an, dass Materialien dort besonderen Belastungen ausgesetzt sind.

Bei der Fensterauswahl sollte man deshalb gut überlegen, ob man eine pflegeintensive Lösung aus Holz oder doch besser eine Variante aus Kunststoff wählt. Letztere sind besonders resistent gegen Feuchtigkeit und daher sehr langlebig.

Fenster-Experten raten Bauherren und Modernisierern gerade in Feuchträumen zum Einsatz von Kunststofffenstern. Sie bestehen aus einem Holzkern, der nahtlos mit kratzfestem Kunststoff ummantelt ist. Feuchtigkeit etwa in der Küche oder dem Badezimmer kann ihnen somit nichts anhaben. Die gerundeten Ecken und Kanten der Fensterrahmen sind zudem besonders pflegeleicht.

Schutz vor Blicken

So sehr das Tageslicht in den Innenräumen gewünscht ist - gerade im Badezimmer sind auch die Privatsphäre und der Schutz vor fremden Blicken ein wesentlicher Aspekt für den Wohnkomfort. Daher sind bei vielen Kunststoff-Fenstern oftmals Befestigungskrallen für Sonnenschutz-Produkte integriert.

Als Sichtschutzlösung sind in Bad und Küche wiederum vor allem Jalousetten geeignet. Sie schützen nicht nur wirksam vor fremden Blicken, sondern sind ebenfalls feuchtigkeitsresistent und leicht zu reinigen. Zudem ermöglichen Aluminium-Lamellen, den reizvollen Einfall von Licht und Schatten variabel nach eigenem Wunsch zu regulieren. (djd)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.